04.12.2017 / 1. Herren

Anmerkungen zum 16. Spieltag der NOFV-Oberliga Nord

Zahlen – Daten – Fakten

·     Mit 1.181 Zuschauern gab es am 16. Spieltag einen neuen Minusrekord (147 pro Spiel). Den besten Besuch gab es (wieder einmal) bei einem Gastspiel der Tennis-Borussen. 240 Zahlende verfolgten am Sonntag das Lokalderby zwischen Hertha 06 und Tennis-Borussia (0:1). Die wenigsten Besucher gab es bei Torgelow gegen Strausberg: 85!

·     Der FSV Optik Rathenow zieht weiter unbedrängt seine Kreise: Nach 15 Spielen noch ungeschlagen, 12 Siegen stehen drei Unentschieden gegenüber. Saisonübergreifend sind die Kahlisch-Schützlinge bereits seit 42 Punktspielen ungeschlagen, was für eine Serie!

·     Huke, Görisch (Brandenburg Süd) und Brechler (Lichtenberg 47). Alle drei Top-Torjäger blieben am Wochenende ohne Erfolgserlebnis. Nur Turhan (Optik) trifft und trifft. Er führt die Torjägerliste mit 17 Treffern vor Huke (14) an.

·     Erstmals verzichten mussten unsere Zehlendorfer in Wismar auf ihre etatmäßige Nummer 1, Philip Sprint. Eric Günther, im letzten Jahr schon mehrfach zum Einsatz gekommen und daher mit Oberliga-Erfahrung ausgestattet, sprang dafür ein. Damit ist nur noch Kapitän Robert Schröder ohne Fehlminute.

·     In beiderseitigem Einverständnis wurden in der vergangenen Woche die Verträge von Faton Ademi und Bilal Kamarieh beendet. 

·    Am nächsten Wochenende steht der letzte Spieltag vor der Winterpause auf dem Programm. Unsere Zehlendorfer empfangen zum Lokal- und Namensderby den CFC Hertha 06. Um Punkte geht es dann erst wieder (voraussichtlich) am 11. Februar 2018 weiter. Unsere „kleine Hertha“ ist zu Gast beim SV Altlüdersdorf.