11.07.2017 / 1. Herren

F.C. Hertha 03 - FC Viktoria 89 0:2 (0:1) 2x30 Min.

Auch Niederlagen gehören dazu

Der Fußball Shop für Fußballschuhe „11Teamsports“ hatte zum Sommer-Cup 2017 eingeladen und sechs namhafte Vereine gaben ihre Zusage. Dem Sieger des Turniers winkt schließlich 1 Woche Wintertrainingslager in Antalya. Gespielt wird in zwei Dreiergruppen im Modus Jeder gegen Jeden.
Gruppe A: FC Viktoria 89, F.C. Hertha 03 Zehlendorf, Berliner SC
Gruppe B: SV Grün-Weiß Brieselang, Sp.Vg. Blau-Weiß 90, 1. FC Schöneberg.

Zum Auftakt des Turniers, am Dienstag, 11.07.2017 trafen um 18:00 Uhr die Bezirksnachbarn FC Viktoria 89 und unser „Team to WIN“ aufeinander. Der dichte Rasen auf dem legendären Körnerplatz im Olympiagelände konnte nicht annähernd die Löcher und Unebenheiten des Terrains verdecken. Trotzdem wurde den wenigen Zuschauern ein abwechslungsreiches Spiel über 2x30 Minuten geboten.
Trainer Alexander Arsovic musste auf Zehlendorfer Seite gleich auf sechs etatmäßige Spieler verzichten. Aus unterschiedlichen Gründen konnten Carl Hopprich, Burak Mentes, Maxi Obst Niclas Warwel und Faton Ademi nicht eingesetzt, zudem musste auch noch Marc Zellner nach der Erwärmung passen.
Viktoria hatte in den ersten 30 Minuten das Spiel unter Kontrolle und ging dann auch in der 15. Minute in Führung. Nach einem Heber von Yilmaz über Sprint trudelte der Ball Richtung Tor, Schröder kam beim Rettungsversuch einen Tick zu spät und Brügmann konnte die Kugel über die Linie drücken. Eine Großchance durch unseren Youngster David Vetter zum möglichen Ausgleich verhinderte Viktorias Torhüter in der 24. Minute per Fußabwehr.

Mit der Einwechslung von Mike Ryberg wurde im zweiten Abschnitt auch das Spiel unserer Mannschaft lebhafter. Doch zunächst musste Torhüter Sprint durch gutes Stellungsspiel in der 37. Minute das 2:0 verhindern. Auf der anderen Seite hatte Lenny Stein in der 45. Minute Pech, als der Ball, nach seinem Außenristschuss das Tor knapp verfehlte. Zehlendorf war nun dem Ausgleichstreffer sehr nahe. In der 49. Minute setzte sich Huke gegen die halbe Abwehr energisch durch, sein Schuss aus spitzen Winkel konnte aber noch zur Ecke geklärt werden. Die anschließende Ecke durch Ryberg köpfte allerdings Schröder über das Tor. Die Viktorianer überstanden diese Drangperiode schadlos und schlugen auf der anderen Seite durch Ergirdi, mit einem Schuss aus kurzer Distanz ins kurze Ecke, eiskalt zurück (53.). Unsere Mannschaft drängte auch in den letzten Minuten weiter auf den Anschlusstreffer, hatte jedoch beim Abschluss nicht das nötige Fortune. Nach einem unwiderstehlichen Lauf über die linke Seite, brachte Ryberg den Ball zu Huke, der sofort abzog, aber um wenige Zentimeter das Tor verfehlte. Auch der durch Huke getretene Freistoß aus 16 Metern Entfernung fand nicht das ersehnte Ziel.

Am Donnerstag, den 13.07.2017 spielen unsere Jungs wieder um 18:00 Uhr an gleicher Stelle gegen den Berliner SC um den Einzug ins Halbfinale. Beide Habfinalspiele und das Finale werden am Freitag, den 14.07.2017 ausgetragen.

Hertha 03 spielte mit: Sprint - Vassiliadis, Schröder, Rüb (31. Gül, 47. Bokake-Befonga), Binting - Vincetic, Stein, Niroumand, Bokake-Befonga (31. Ryberg) - Huke, Vetter

Tore: 0:1 (15.) Brügmann, 0:2 (53.) Ergirdi