09.10.2017 / 1. Herren

„Wir haben wieder im Kollektiv verteidigt“

Stimmen zum 1:0-Pokalsieg gegen Blau-Weiß 90

 „Maxi“ Obst: „Ich glaube, dass wir heute ein sehr gutes Spiel gemacht haben. Wir haben wieder im Kollektiv verteidigt und erneut zu null gespielt. Dazu haben wir einen Stürmer, der in jeder Partie trifft. Wenn man dann noch gegen eine so starke Mannschaft wie Blau-Weiß 90 1:0 gewinnt, kann man sehr zufrieden sein. Ich würde mich freuen, wenn wir in der nächsten Runde gegen den 1. FC Wilmersdorf spielen, da wir dann auf viele Ex-Kollegen treffen würden.“

 

Lenny Stein: „Ich finde, dass wir die besseren Chancen hatten und hinten auch nicht viel zugelassen haben. Spielerisch war die zweite Halbzeit sehr ausgeglichen. Ich denke aber, dass unser Sieg verdient war. Wir haben uns in den letzten Wochen im Defensivbereich besser gefunden, daher haben wir auch erneut zu null gespielt. Mir ist eigentlich egal, gegen wen wir in der kommenden Runde spielen. Ich lasse mich da überraschen.“

 

Robert Schröder: „Unser Trainer sagt immer so schön, Meisterschaftsspiele spielt man, Pokalspiele gewinnt man, und das war heute der Fall gegen einen schweren, ambitionierten Gegner. Über die 90 Minuten hat sich die bessere und routiniertere Mannschaft durchgesetzt. Natürlich freue ich mich wieder total über dieses ‚zu null‘ und auch über die Art und Weise des Spiels. Es war nicht die ansehnlichste Partie, aber wir haben im Kollektiv sehr, sehr gut verteidigt. Aus dem Spiel heraus hatte der Gegner nur wenige Möglichkeiten. Dementsprechend sind wir verdient in die nächste Runde eingezogen und schauen nun mal, wie es weitergeht. Ich hoffe, dass wir diesen Lauf mit den Spielen ohne Gegentore in die Liga-Spiele mitnehmen können.“