08.07.2017 / 1. Herren

F.C. Hertha 03 - BFC Preussen 4:0 (3:0)

Zehlendorf erreicht wieder das Endspiel im Peter-Hanisch-Gedächtnisturnier

Auch der zweite Auftritt während der Vorbereitung zur neuen Saison konnte durch unsere Mannschaft erfolgreich gestaltet werden. Im zweiten Halbfinale um den Peter-Hanisch-Gedächtnispokal konnte der letztjährige Sieger und Titelverteidiger, BFC Preussen mit 4:0 besiegt werden. Die Gäste, die sich am Donnerstag erstmalig zum Training trafen, wehrten sich energisch, mussten aber die ausstrahlende Dominanz unseres Teams neidlos anerkennen.
Die Weichen auf Sieg wurden bereits in der 1. Spielminute gestellt. Nach einem Zuspiel von Darius Niroumand hatte Maxi Obst nur noch wenig Mühe, den Ball an Torhüter Lüdtke vorbeizubringen. In der 23. Minute erhöhte Marc Zellner auf 2:0, indem er eine Kopfballvorlage von Lenny Stein über die Linie drückte. Zehn Minuten später spielte Maxi Obst den Ball maßgenau Niclas Warwel in den Lauf, der unterstrich seine beeindruckende Frühform, ließ den Keeper aussteigen und traf aus spitzen Winkel zum 3:0. Neuzugang Sebastian Huke hätte noch vor der Pause, nach einer Doppelchance, das Ergebnis weiter ausbauen können, hatte in beiden Szenen aber noch nicht sein Visier richtig eingestellt.
Der Pausentee war dann allerdings auch für Sebastian das perfekte Elexier. In der 50. Minute tauchte er frei vor Torhüter Lüdtke auf und ließ diesem keine Abwehrchance. Danach schaltete unsere Mannschaft in den Verwaltungsmodus um und brachte das Ergebnis ungefährdet ins Ziel.

Hertha 03 spielte mit: Sprint (46. Amm) - Vassiliadis (46. Dombrowe), Schröder, Rüb, Binting - Warwel (46. Bokake-Befonga), Stein (46. Gayret), Obst, Niroumand, Zellner (46. Vetter) - Huke

Torfolge: 1:0 (1.) Obst, 2:0 (23.) Zellner, 3:0 (33.) Warwel, 4:0 (50. Huke)

Im ersten Halbfinale besiegte der große Meisterschaftsfavorit der Berlin-Liga, die Sp.Vg. Blau-Weiß 90 den Landesligavertreter FC Stern Marienfelde mit 4:1 (0:0). Es bedurfte aber einer deutlichen Leistungssteigerung der Blau-Weissen in der zweiten Halbzeit, um die sich tapfer wehrenden "Sterne" in die Knie zu zwingen.

Die Tore: 1:0 (65.) Matthias, 2:0 (67.) Bruckmann, 2:1 (75.) Venz, 3:1 (83.) Pruschke, 4:1 (90.) Soltanpour