13.07.2017 / 1. Herren

F.C. Hertha 03 - Berliner SC 1:1 (1:0) 2x30 Min.

Remis reicht nicht für's Halbfinale

Das Remis, im zweiten Spiel beim 11Teamsports Sommer-Cup 2017, gegen den Berliner SC reichte nicht, um ins Halbfinale einzuziehen. Beide Mannschaften hatten zwar ihre Spiele gegen VC Viktoria 89 verloren, doch der BSC hatte bei der 1:3-Niederlage einmal getroffen, während unsere Jungs beim 0:2 leer ausgingen. Somit müssen sich andere Teams um den Siegerpreis, eine Woche Wintertrainingslager in Antalya, battlen.

Bereits in der ersten Spielminute konnte der Berliner SC in Führung gehen. Mit einem aggressiven Forechecking eroberte der Berlin-Liga-Vertreter den Ball gleich nach dem Anstoß, schnell wurde die Kugel hinter unsere Abwehr gespielt und nach einem Heber konnte Torhüter Günther dem Ball nur noch hinterherschauen. Den Schock über den Rückstand konnte unser Team nicht aus den Kleider schütteln. Eine Möglichkeit durch Neuzugang Stein, der in der 21. Minute mit seinem Schuss die Latte touchierte, war die einzige Ausbeute in den ersten 30 Minuten.

Nach der Halbzeit erhöhten die Zehlendorfer den Druck und kamen entsprechend zum Ausgleich. Vincetic schlug in der 31. Minute einen Freistoß von der rechten Seite in den Strafraum, Darius Niroumand ließ den Ball mit einer Finte durch, Torjäger Huke war zur Stelle und traf aus der Drehung zum Ausgleich. Der BSC war danach nur noch Abwehrarbeit beschäftigt, nur selten konnten sie sich aus der Umklammerung befreien und Entlastungsangriffe initiieren.  Der Führungstreffer lag in der 45. Minute schon in der Luft. Huke hatte sich mit einer Körpertäuschung in Position gebracht und das lange Eck des Tores anvisiert, einem Abwehrspieler gelang es aber die Flugbahn des Balles noch entscheidend zu verändern. Als dann Trainer Wolfgang Sandhowe spürte, dass seine Mannschaft dem Druck nicht mehr lange standhalten würde, „drehte er massiv an der Uhr“.  Die ständigen, gefühlten 25, Wechsel (hin- und herwechseln war erlaubt) in den letzten Minuten unterbrachen den Spielfluss und raubten zudem die Moral der Zehlendorfer.

Hertha 03 spielte mit: Günther - Vassiliadis, Schröder, Dombrowe, Binting - Niroumand, Hopprich, Stein - Vetter, Huke (47. Bokake-Befonga), Vincetic

Torfolge: 0;1 (1.) , 1:1 (45.) Huke